Claire Lombardo — Der größte Spaß, den wir je hatten Lieblingsbücher

Ein üppiger Familienroman ohne Schnickschnack und Schnörkel, ich war vertieft, beeindruckt und völlig drin in dieser Welt!

Marilyn und David lernen sich als junge Studierende in den 70ern kennen und lieben, und während David sein Studium weiterführt, bricht Marilyn ihres ab als sie schwanger wird mit ihrer ersten Tochter. Und sich kurz darauf die zweite ankündigt.

Claire Lombardo erzählt von einer vierzig Jahre gelebten Ehe mit viel Liebe, oft zermürbendem Alltag, Erotik, Höhen und Tiefen. Von vier vollkommen unterschiedlichen Töchtern, die ihre ganz eigenen Wege gehen, einander verbunden und doch auch meilenweit entfernt im Innern. Zuweilen hardernd mit dieser besonderen Liebe zwischen ihren Eltern, einem Raum, der nur ihren Eltern gehört, obwohl sich im Großen und
Ganzen wirklich alles um sie als Kinder dreht.

Es gibt Abschnitte aus der Kindheit, aus dem jetzigen Leben der Töchter als Erwachsene, die mich durchgängig mitgenommen haben auf ihrem Weg Und dann taucht im Jetzt urplötzlich ein 15jähriger Enkel auf, quasi als Schatten der Vergangenheit der Zweitgeborenen, der Familienstrukturen allein durch seine Gegenwart noch einmal aufmischt und bewusst macht.

Ein Schmöker, für Mütter, „große“ Kinder und Familienväter, die Geschichte einer langen Ehe und großen Liebe, einer Großfamilie, die lebt, atmet, Halt gibt und einbricht. Und weiter … immer weiter …. Leben eben!

Der größte Spaß, den wir je hatten

Roman Lombardo, Claire

Gebunden Übersetzung: Spatz, Sylvia
Deutsch
2019 – DTV
€ 25,00

Zum Online-Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.